Bekämpfen Sie nicht die Symptome,
sondern die Ursachen!

Die häufigsten Anlässe für die Renovierung und Sanierung von Häusern sind Feuchtigkeitsschäden im Mauerwerk! Jedoch bleiben die meisten Renovierungsarbeiten erfolglos

Es gibt zwar viele Verfahren zur Mauertrockenlegung, die Abhilfe versprechen. Doch nach geraumer Zeit ist zu erkennen, dass das Grundproblem, die aufsteigende Feuchtigkeit nicht dauerhaft beseitigt wurde.


Sie fragen sich sicher: "Warum?"

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Zusammenstellung der wichtigsten bauphysikalischen Grundlagen der Mauerfeuchte und grundlegende Zusammenhänge, die eines beweisen: Nur eine wirklich dichte und dauerhafte horizontale Sperrschicht in der Mauer kann den erwünschten Erfolg bringen!

Die Mauertrockenlegung nach dem HW-System ist ein zuverlässiges, praxiserprobtes Verfahren, das sich schon seit mehr als einem Jahrzehnt bewährt hat.

Mehr als 20.000 Gebäude konnten bereits erfolgreich saniert werden und immer mehr Hausbesitzer entscheiden sich für diese verläßliche Methode.

Feuchtigkeitssperre, aufsteigende Feuchte, Mauertrockenlegung, Edelstahlsperre, Horizontalsperre, Bautrocknung, Bautrockenlegung, HW-System, aufsteigende Feuchtigkeit, Bauwerksabdichtung, Renovierung, Denkmalpflege, Horizontalabdichtung, feuchte Mauern, feuchte Wände, feuchte Keller, Neubau, Bausanierung, Altbau, Mauerwerk, Abdichtungstechnik Bartels, Harz